• Facebook
  • Twitter

Prögers Zukunft in Paderborn offen: Interesse aus Rostock?

© IMAGO / Ulrich Hufnagel

Kai Pröger wurde in der Paderborn vom Regionalliga-Torjäger zum Bundesliga-Stürmer. Zum Saisonende läuft der Vertrag des Offensivspielers jedoch aus. Die Zukunft an der Pader ist offen – und mit dem F.C. Hansa Rostock soll es einen ersten Interessenten geben.

31 Erst- und 68 Zweitliga-Spiele

Am 21. Oktober 2018 schoss Kai Pröger sein letztes Tor in der Regionalliga, fast genau ein Jahr später traf der damalige Shootingstar in Paderborn gegen den FC Bayern München in der Bundesliga. Inzwischen zählt der 29-Jährige zu den etablierten Kräften im Profi-Fußball – und unterstrich seine Leistungen mit fünf Toren und vier Vorlagen in dieser Saison. Ob der Angreifer jedoch in Paderborn verlängert, ist offen. In der vergangenen Saison saß Pröger oftmals auf der Bank, kam überwiegend nur als Joker zum Einsatz.

Dann folgte die neue Saison, in welcher der 29-Jährige unter Lukas Kwasniok wieder aufblühte. Doch gleichzeitig weckt das natürlich Interesse bei der Konkurrenz. So soll Prögers Name laut "SVZ" auch schon im Zusammenhang mit dem F.C. Hansa Rostock gefallen sein. Dort könnte der gebürtige Wilhelmshavener neben John Verhoek auf Torejagd gehen. Im Sommer wäre Pröger jedenfalls ablösefrei zu haben – und mit 68 Zweit- und 31 Erstliga-Spielen bringt der 29-Jährige mittlerweile auch reichlich Erfahrung mit.