• Facebook
  • Twitter

Regensburg verlängert mit Co-Trainer Selimbegovic

Der SSV Jahn Regensburg und Co-Trainer Mersad Selimbegovic werden auch weiterhin zusammen arbeiten. Am Donnerstagvormittag gab der Verein die vorzeitige Vertragsverlängerung des 36-jährigen Assistenten von Cheftrainer Achim Beierlorzer bis 2022 bekannt.

Seit 2006 ein Teil des Vereins

Bereits seit 2006 ist Mersad Selimbegovic ein Teil des SSV Jahn Regensburg und stand bis 2012 noch selber in 99 Pflichtspielen als Profi für die Oberbayern auf dem Platz, musste seine Karriere dann aber wegen anhaltenden Verletzungsproblemen frühzeitig beenden. Der Mann aus Bosnien-Herzegowina blieb dem SSV Jahn aber treu, verdiente sich sein Geld zunächst als Co-Trainer der U21 und später dann als Chefcoach der U19, bevor er schließlich zum Co-Trainer der Profis und Koordinator für den Übergangsbereich des Jahn Nachwuchsleistungszentrums Jahnschmiede aufstieg.

Keller über Selimbegovic: "Mehr Identifikation ist nicht möglich"

"Mersad ist ein absoluter Glücksfall für den SSV Jahn. Mehr Identifikation, Herzblut und Engagement als Mersad für den SSV Jahn einbringt, ist nicht möglich. Hinzu kommt seine große Fach- und Methodenkompetenz sowie seine integre Persönlichkeit", lobt der Geschäftsführer Profifußball und Vorstand Nachwuchsfußball Christian Keller auf der Website des Vereins den ehemaligen Fußballprofi, der seinen Vertrag nun bis 2022 verlängert hat und den Oberbayern damit weiterhin erhalten bleiben wird.