• Facebook
  • Twitter

Sandhausen: Taffertshofer bleibt bis 2021

© imago images / Poolfoto

Der SV Sandhausen hat in seinen Personalplanungen für die kommende Saison den nächsten wichtigen Fortschritt erzielt: Mittelfeldspieler Emanuel Taffertshofer verlängerte seinen am Monatsende auslaufenden Vertrag am Hardtwald um eine weitere Saison bis 2021.

"Taffi“ will sich "mit der Mannschaft weiterentwickeln“

"Ich bin sehr glücklich, mich gemeinsam mit der Mannschaft weiterentwickeln zu können. Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben und darauf, den eingeschlagenen Weg mit der Mannschaft und dem Verein fortzuführen“, erklärte Taffertshofer in einer Vereinsmitteilung nach seiner Unterschrift.

Der 25-Jährige geht in sein drittes Jahr im SVS-Trikot. Am Klassenerhalt seines Klubs hatte Taffertshofer insbesondere nach dem Saisonwiederbeginn durch acht Einsätze in der Anfangsformation bei den bisherigen neun Spielen seit dem Re-Start. Das bisher einzige Spiel auf der Zielgeraden der Saison verpasste der Defensivstratege lediglich aufgrund einer Gelbsperre.

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat blickt der weiteren Zusammenarbeit mit Taffertshofer erwartungsvoll entgegen. "Er hat sich stetig weiterentwickelt und ist für uns ein sehr verlässlicher Spieler im Mittelfeld geworden. ´Taffi´verliert in engen Räumen nie die Ruhe und hat eine hohe Ballsicherheit. Für viele Mitspieler ist er ein sehr verlässlicher Partner aufgrund seines taktischen Gespürs und seiner Erfahrung. Mit seinem ruhigen und ausgeglichenen Wesen genießt er zudem eine hohe Wertschätzung in unserer Mannschaft“, meinte der Coach zu der Personalie.

Taffertshofers Vertragsverlängerung ist die zweite wichtige Personalie in Sandhausen in den vergangenen Tagen. Zuletzt hatte der SVS den früheren Junioren-Nationalspieler Nils Röseler vom niederländischen Ehrendivisionär VV Venlo als ersten Zugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Abwehrspieler soll Koschinats Verteidigung zusätzliche Stabilität verleihen.