• Facebook
  • Twitter

SC Paderborn: Philipp Klement steht wieder bereit

Offensivspieler Philipp Klement ist nach seiner Adduktorenverletzung zurück im Mannschaftstrainig des SC Paderborn 07. Für das Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue wird der 26-Jährige noch kein Startelf-Kandidat sein, auf der Bank könnte Paderborns Top-Scorer allerdings einen Platz finden.

Kein Startelf-Kandidat

Mit elf Treffern und sechs Vorlagen ist Philipp Klement der absolute Top-Scorer beim Aufsteiger aus Paderborn. Eine Rückkehr des Spielmachers kann den ohnehin guten Lauf des SCP noch weiter verbessern, nach seiner Adduktorenverletzung gegen den 1. FC Köln konnte Klement wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. "Wir müssen aber weiter schauen, wie Philipp die Belastungen verkraftet", warnte Trainer Steffen Baumgart gegenüber der "Neuen Westfälischen" vor einem verfrühten Comeback.

"Ich gehe derzeit davon aus, dass er in Aue nicht von Beginn an spielen wird. Die Frage wird eher sein, ob wir Philipp mit in den 18er-Kader nehmen", kündigte der Erfolgscoach des SCP an. Neben Klement kehren auch die zuletzt gelbgesperrten Sebastian Schonlau und Klaus Gjasula in den Kader zurück. Von weiteren langfristigen Verletzungen blieb der Aufsteiger bislang verschont, mit Leon Fesser und Leon Brüggemeier fehlen nur noch zwei Spieler aufgrund von Kreuzbandrissen.