• Facebook
  • Twitter

"Schub für den Rest der Saison": Meyer will Derby-Sieg

© IMAGO / Noah Wedel

Das niedersächsische Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 steht an, welches vor allem für die Löwen noch einmal einen Schub für die restliche Saison bewirken könnte. Eine umstrittene Fan-Aktion unter der Woche zeigt zumindest die Bedeutung des Spiels für den Braunschweiger Anhang. Cheftrainer Daniel Meyer distanzierte sich klar von der Aktion, versprach aber gleichwohl, dass der BTSV am Samstag (13 Uhr) alles reinwerfen wird.

Umbau wegen Diakhite-Sperre

Ein Video kursiert in den Weiten des Internets, das rund 200 Fans von Eintracht Braunschweig in der Südkurve des heimischen Stadions zeigt. Am Samstag findet dort das Niedersachsen-Derby mit Hannover statt – und offensichtlich wollten die BTSV-Anhänger verdeutlichen, um was es in dem Spiel gehen wird, wie der "NDR" berichtet. "Dass das grundsätzlich von der Geste her eine schöne Sache ist, versteht sich von selbst", nahm auch Cheftrainer Daniel Meyer zu dem Vorfall Stellung. Allerdings distanziert sich der Fußballlehrer in Pandemiezeiten klar von der Aktion: "Darüber hinaus ist es aufgrund der aktuellen Situation einfach schwierig. Ich verstehe, dass das Verständnis bei vielen für eine solche Aktion fehlt. In Pandemiezeiten ist es zu unterlassen und es sollte darauf verzichtet werden."

Meyer wird den Fokus auf dem sportlichen Geschehen halten. Vor ihm steht wieder einmal eine Umstellung der Abwehrreihe, denn Innenverteidiger Oumar Diakhite wird aufgrund einer Gelbrot-Sperre fehlen. Dafür könnten Danilo Wiebe und auch Benjamin Kessel nach langer Verletzungspause zurückkehren. "Wir haben durchaus mehrere Möglichkeiten", versprach Meyer, der vor allem Winter-Neuzugang Brian Behrendt gerne wieder in die Abwehrzentrale stellen würde. Dafür benötigt es Alternativen auf der Außenbahn. Grundsätzlich gäbe es aber genügend Lösungen: "Zudem haben wir auch die Möglichkeit, mit Nico Klaß mit einer Dreierkette zu agieren. Die Sperre von Diakhite können wir schon kompensieren."

"Können viel in die richtige Richtung lenken"

Wichtig sei für das Niedersachsen-Derby, dass sich Eintracht Braunschweig vor den favorisierten Hannoveraner nicht verstecken muss. "Natürlich ist uns bewusst, dass die Erwartungshaltung und die Hoffnung unserer Fans auf dieses Spiel eine ganz andere ist und dass dieses Duell eine hohe Bedeutung hat", ordnete Meyer die Umstände des Duells zweier Rivalen ein. Und der Coach war sich sicher, dass seine Mannschaft bestehen könne: "Wir haben hier zuhause, gerade auch in Drucksituationen, gezeigt, dass wir richtig gute Spiele gegen qualitativ starke Teams abgeliefert haben. Darum wird es gehen." Denn den gewissen Druck spürt der BTSV bereits über die gesamte Saison, weswegen Meyer die Situation nicht völlig neu einschätzte.

Möglich ist, dass ein Erfolg im kommenden Duell noch einmal das Bewusstsein des Tabellen-Vorletzten ändert. "Wir können viel, vor allem was das Stimmungsbarometer betrifft, in die richtige Richtung lenken und vielleicht auch einen Schub für den Rest der Saison mitnehmen", war sich Meyer sicher, dass das Derby mit Hannover zu den entscheidenden Spielen der Saison werden könnte. Doch die Herausforderung ist ungleich größer: "Ich habe gelesen, dass das Team nach dem Hamburger SV die Mannschaft ist, die in 2021 die meisten Punkte geholt hat. Das hat man vielleicht gar nicht so auf dem Schirm." Allerdings gingen die Braunschweiger auch gegen den favorisierten HSV mit zwei Toren in Führung. Möglich scheint daher vieles.