• Facebook
  • Twitter

St. Pauli: 18 Spieler fehlen beim Montagstraining

(c) imago

Als Tabellenfünfter liegt der FC St. Pauli drei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Die Kiez-Kicker drohen den Gang in die erste Liga zu verspielen. Nun fehlten beim Montagstraining auch noch 18 Spieler.

Nur elf Spieler im Training dabei

Wie der "NDR" berichtet, standen beim Auftakt in die Trainingswoche nur elf Spieler auf dem Platz. Nach Vereinsangaben fehlen zehn Spieler wegen einer Corona-Erkrankung. Zudem konnten die langzeitverletzten Christopher Avevor, Sebastian Ohlsson und Jannes Wieckhoff sowie die angeschlagenen Guido Burgstaller (Muskelprobleme) und Eric Smith (Wade) nicht am Training teilnehmen. Rico Benatelli, Simon Makienok und Luca Zander trainierten individuell. Somit standen 18 Spieler nicht zur Verfügung.

Am Samstag steht für die Hamburger das wichtige Spiel gegen den FC Schalke 04 an. Ein Sieg wäre Pflicht, um weiter vom Aufstieg träumen zu können. Wie viele Spieler jedoch bis dahin zurückkehren, ist offen. Am Montag nahmen schon einmal Verteidiger Lennart Appe und Mittelfeldakteur Til Kauschke aus der U19 beim Training teil.  Es ist sehr wahrscheinlich, dass Trainer Timo Schultz den Kader mit Nachwuchsspielern auffüllen muss.