• Facebook
  • Twitter

St. Pauli verlängert nicht mit Kevin Schindler

Kevin Schindler kann sich auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber begeben. Wie die "Bild-Zeitung" am Freitag berichtet, wird der FC St. Pauli den im Sommer auslaufenden Vertrag des 25-Jährigen nicht verlängern. "Ich wollte schon im Dezember wissen, wie es weitergeht. Dann habe ich fünf Tage vor Transferschluss die Nachricht bekommen", sagte der vielseitig einsetzbare Spieler, der schon im Sturm und in der Abwehr eingesetzt wurde, der Zeitung. Ein Wechsel war in der kurzen Zeit nicht mehr möglich. "Aber ich bin auch nicht der Typ, der sofort abhaut. Dennoch war der Fakt für mich schwer nachvollziehbar. Ich habe mich selbst hinterfragt, muss das jetzt aber akzeptieren", so der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler. "Wir sehen ihn als Außenverteidiger, haben da mit Nehrig, Halstenberg und Schachten aber schon welche. Bubi ist ein Junge mit einwandfreiem Charakter, auf den kannst du dich zu 100 Prozent verlassen. Aber – wir wollen uns auf der Position verändern", erklärt Sportchef Rachid Azzouzi die Entscheidung des Vereins. Schindler kommt aus der Jugend des SV Werder Bremen, schloss sich im Sommer 2011 dem Kiez-Verein an und kam zu 42 Einsätzen in der 2. Bundesliga (drei Tore).