• Facebook
  • Twitter

SV Darmstadt: Heuer Fernandes vom HSV umworben

Zwei Jahre lang war Daniel Heuer Fernandes zuletzt eine Konstante auf der Position des Torhüters beim SV Darmstadt 98. Zur kommenden Saison könnte es zu einem Umbruch kommen, der Portugiese hat sich mit starken Leistungen in die Notizbücher des Hamburger SV gespielt. Auch Max Grün könnte die Lilien noch verlassen.

HSV ist interessiert

Spätestens seitdem im letzten Sommer im internationalen Geschäft Ablösesummen jenseits der 50 Millionen Euro für Torhüter flossen ist klar, dass jeder Klub zwischen den Pfosten eine der wichtigsten Kaderbaustellen für die Saisonplanung hat. Beim SV Darmstadt 98 ist man abseits von den finanziellen Aspekten in den vergangenen Jahren stets gut aufgestellt gewesen – und musste zuletzt doch zwei Jahre in der 2. Bundesliga gegen den Abstieg kämpfen. Das lag gewiss nicht an Daniel Heuer Fernandes, der seit dem Abgang von Michael Esser als Stammtorwart der Lilien agiert. Den starken Paraden des 26-jährigen Portugiesen haben die Lilien vieles zu verdanken, allerdings droht ihnen jetzt der Abgang ihres sicheren Rückhalts: Heuer Fernandes wird nach Berichten der "MOPO" mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht.

Vier von fünf Torhütern weg?

Die Ersatzmänner Rouven Sattelmaier und Igor Berezovsky haben den Verein bereits verlassen, der dritte Routinier ist Max Grün. Der widerrum soll nach "kicker"-Angaben eine Anstellung bei Borussia Mönchengladbach als dritter Mann hinter Yann Sommer und Tobias Sippel in Aussicht haben. Sollte Heuer Fernandes trotz laufendem Vertrag bis 2020 einen Wechselwunsch äußern, könnten die Lilien zwar eine Ablösesumme generieren und dennoch droht ihnen damit eine Torhüter-Rochade im großen Ausmaß – denn mit Florian Stritzel stünde dann nur noch ein Torhüter unter Vertrag, der erst ein einziges Pflichtspiel als Profi absolvierte. Mit Marcel Schuhen von Liga-Konkurrent Sandhausen ist bereits sein Torhüter ablösefrei auf dem Markt, der bei den Darmstädtern auf dem Zettel stehen soll.