• Facebook
  • Twitter

SVS bindet Ersatzmann Rehnen: "Passt charakterlich super zu uns"

© IMAGO / Pressefoto Baumann

Nikolai Rehnen bleibt dem SV Sandhausen erhalten. Der 25-jährige Ersatztorwart verlängerte seinen Vertrag im Hardtwald um ein weiteres Jahr, wie der Verein bekanntgab. Gemeinsam mit Patrick Drewes und Benedikt Grawe wird er das Torwarttrio der kommenden Saison bilden.

"Letzte Saison war relativ kurzfristig"

Auf der Position des Torhüters hat der SV Sandhausen keine leichte Saison hinter sich, denn regelmäßig ereilte das Verletzungspech die verschiedenen Schlussmänner am Hardtwald – zum Schluss hatte der SVS entsprechend fünf Keeper unter Vertrag. Mit Felix Wiedwald und Rick Wulle, deren Ziele noch unbekannt sind, wurden zwei Torhüter bereits verabschiedet. Nun ist klar, dass Nikolai Rehnen dagegen über das Saisonende hinaus bleiben wird. "Er hat bewiesen, dass er ein guter Torhüter ist und passt charakterlich super zu unserem Team, deswegen war es für uns klar, dass wir mit ihm weitermachen", vermeldete SVS-Sportchef Mikayil Kabaca.

Der 25-Jährige schloss sich im vergangenen September den Sandhausenern an, nachdem er zuvor zehn Wochen ohne Verein war. Ausgebildet wurde Rehnen überwiegend in Bielefeld (von 2007 bis 2015). Nach Leih-Geschäften mit Fortuna Köln und Alemannia Aachen endete Rehnens Zeit auf der Alm im vergangenen Sommer, woraufhin der SVS in seinem Torwart-Engpass reagierte. "Ich freue mich, dass ich hier in Sandhausen verlängern konnte, denn die Verpflichtung war letzte Saison relativ kurzfristig", erinnert sich auch Rehnen. "Ich habe mich direkt wohlgefühlt, wurde leider durch meine Verletzung etwas ausgebremst. Ich bin froh, dass ich die Chance habe, weiter mit den Jungs auf dem Platz zu stehen." Am 7. Spieltag absolvierte Rehnen sein bislang einziges Spiel für Sandhausen, am Saisonende fehlte er aufgrund einer Meniskusverletzung. Nun geht es für den Keeper aber weiter.