• Facebook
  • Twitter

SVWW verpflichtet Tobias Schwede vom SC Paderborn

© SVWW

Der SV Wehen Wiesbaden hat auf den schwachen Saisonstart (drei Spiele, drei Niederlagen) reagiert und noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom SC Paderborn kommt der 25-jährige Tobias Schwede und unterschreibt für zwei Jahre bei den Hessen.

Schwede mit der Erfahrung von 19 Zweitligaspielen 

"Tobias ist ein offensiver Linksaußen, der ein hohes Tempo und ein gutes 1:1 mitbringt“, freut sich SVWW-Sportdirektor Christian Hock über den jüngsten Transfer der Wiesbadener und weiß, dass er mit dem Schwede einen "gestandenen Zweitligaspieler" für sein Team gewinnen konnte. Der 25-Jährige wurde einst bei Werder Bremen ausgebildet und absolvierte anschließend 19 Zweitligaspiele für den SC Paderborn und 59 Spiele in der 3. Liga für den 1. FC Magdeburg.

Rehm lobt Flexibilität auf den Außenbahnen 

"Tobias bringt Qualität mit. Er ist auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar und kennt die 2. Bundesliga aus der Paderborner Aufstiegssaison, aus der er genau weiß, was es in dieser Liga braucht, um zu bestehen", äußert sich auch Cheftrainer Rüdiger Rehm positiv über den Neuzugang, der den schwach gestarteten Wiesbadenern neue Impulse geben soll. Nach drei Niederlagen aus den ersten drei Begegnungen findet sich der Aufsteiger zunächst einmal auf dem letzten Tabellenplatz wieder.

"Bin überzeugt von dem, was der Verein vorhat" 

Schwede selbst sieht der neuen Aufgabe positiv entgegen: "Ich hatte gute Gespräche mit dem Trainer. Ich bin überzeugt von dem, was der Verein vorhat und welchen Weg er geht, auch in der jetzigen Situation. Es gilt, jeden Tag hart zu arbeiten und alles zu geben, um Punkte einzufahren." Die nächste Chance auf Zählbares hat der SVWW am kommenden Samstag (13.30 Uhr) als Gast beim VfL Bochum, vielleicht auch schon mit Schwede auf dem Feld.