Trainersuche beim FCK: Auch Klose wohl ein Kandidat

Wer wird neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern? Ein Kandidat auf die Nachfolge von Dirk Schuster soll Miroslav Klose sein, wie "Sky" berichtet.

Einst als Spieler beim FCK

Bereits vor eineinhalb Jahren war der Weltmeister von 2014 bei den Roten Teufeln gehandelt worden, übernahm dann aber den SCR Altach in Österreich. Es war seine erste Station als Cheftrainer. Seit März 2023 ist er dort nach 24 Spielen (Punkteschnitt 0,83) jedoch wieder Geschichte. Ein Unbekannter wäre Klose bei den Pfälzern nicht, bestritt er zwischen 1999 und 2004 doch insgesamt 146 Spiele für den FCK und reifte bei den Roten Teufeln, wo er seine Karriere begonnen hatte, zudem zum Nationalspieler. Über Werder Bremen und den FC Bayern München wechselte Klos 2011 zu Lazio Rom und beendete seine aktive Laufbahn dort 2016 auch.

Auch Wimmer ein Kandidat

Anschließend fungierte der zweifache Double-Gewinner unter Joachim Löw eineinhalb Jahre lang als Co-Trainer der Deutschen Nationalmannschaft, ehe er zurück zum FC Bayern wechselte. Bei den Münchnern war Klose zunächst U17-Coach, bevor er unter Hansi Flick zum Co-Trainer der Bundesliga-Mannschaft wurde. Momentan arbeitet der 137-fache Nationalspieler als Klose als TV-Experte bei Champions-League-Spielen auf "Amazon Prime". Neben Klose wird auch Michael Wimmer (Austria Wien) als potenzieller Schuster-Nachfolger gehandelt, während Enrico Maaßen (zuletzt FC Augsburg) derzeit nicht zur Verfügung steht. Laut "Sky" will der 39-Jährige erst im neuen Jahr wieder einen Trainerjob annehmen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"