• Facebook
  • Twitter

"Tribüne voller Rauch": Feuerwehreinsatz an der Alten Försterei

Starke Rauchentwicklung im Stadion an der alten Försterei sorgte am Donnerstagabend für einen Feuerwehreinsatz. Laut eines "Kicker"-Berichts brannte ein Kühlschrank in einem Stadion-Lagerraum. Der Brand konnte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden, das Ligaspiel gegen den FC St. Pauli scheint nicht gefährdet.

Brandursache noch ungeklärt

Zunächst war durchaus Schlimmeres zu befürchten. So rückte die Berliner Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften an, da die Rauchentwicklung nicht zugeordnet werden konnte. Dann jedoch die Entwarnung: Ein brennender Kühlschrank im ersten Obergeschoss sorgte für den Rauch an der Alten Försterei. Personen wurden nicht verletzt, lediglich Sachschaden ist zu verzeichnen.

Die Ursache für den brennenden Kühlschrank ist derweil noch unklar. Union Berlin verwies in einer Mitteilung über die Nachrichtenplattform "Twitter" auf die Pressekonferenz am heutigen Tag: Dann "wissen wir mehr".

St. Pauli-Spiel offenbar nicht gefährdet

Unions Pressesprecher Christian Arbeit äußerte sich noch am Abend zu den Auswirkungen des Brandes: "Ein brennender Kühlschrank war der Übeltäter. Alles ist gelöscht, aber die Tribüne voller Rauch. Was das für Sonntag bedeutet, wissen wir morgen zur PK." Und weiter: "Die Austragung des Spiels scheint aber nicht gefährdet."