• Facebook
  • Twitter

Verlängerung! Nürnberg kann auch Asger Sörensen halten

© IMAGO / Zink

FCN-Sportvorstand Dieter Hecking stellt eine weitere Weiche für die Zukunft, indem er den Vertrag mit Abwehrspieler Asger Sörensen verlängert. Der dänische Innenverteidiger kam vor zweieinhalb Jahren an den Valznerweiher und wird noch einige Zeit seine Zweikämpfe für den Club bestreiten.

"Übernimmt immer mehr Verantwortung"

Insgesamt lief der 25-Jährige bereits in 81 Pflichtspielen für die Nürnberger auf – in dieser Saison bestritt er alle 19 Zweitliga-Partien von Beginn an. Aus der Abwehrzentrale ist der dänische Innenverteidiger längst nicht mehr wegzudenken, weswegen der FCN um eine Vertragsverlängerung bemüht war. Mit Erfolg, wie Sport-Vorstand Dieter Hecking jetzt verkünden konnte. "Die Gespräche waren von Anfang an von einer offenen und zielführenden Art geprägt", beteuerte der 57-Jährige dabei.

Geschätzt wird vor allem das Potential des Abwehrspielers. "Asger hat sich sportlich und menschlich kontinuierlich weiterentwickelt. Er übernimmt immer mehr Verantwortung und strahlt Ruhe im Abwehrzentrum aus", betonte Hecking. Eine Wertschätzung, die auch Sörensen teilt – trotz schwieriger Startzeit in Nürnberg. "Nach einem unruhigen ersten Jahr haben wir uns als Mannschaft nach und nach gefunden. Wir arbeiten hart und intensiv, wollen uns alle immer weiter verbessern", erklärte Sörensen bei Vertragsunterschrift.

Fünfte Vertragsverlängerung

Über die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers machte der FCN keine Angaben. Gleichwohl ist Sörensen nach Johannes Geis, Enrico Valentini, Erik Shuranov und Mario Suver bereits der fünfte Spieler beim Club, der seinen Vertrag am Valznerweiher in dieser Saison verlängerte. Sörensen, der beim FC Midtjylland ausgebildet wurde, wechselte einst aus der dänischen Heimat zu RB Salzburg, die rund 670.000 Euro für den Dänen zahlten. Leihen zu Lieferung und Regensburg brachten den Durchbruch, der Weg führte anschließend wiederum für knapp 500.000 Euro nach Nürnberg.