• Facebook
  • Twitter

Vertrag aufgelöst: Ferati verlässt den HSV in Richtung Mannheim

Der nächste Abgang ist perfekt: Wie der Hamburger SV bei "Twitter" verkündete, wurde der Vertrag mit Arianit Ferati aufgelöst. Der Offensivmann wechselt zu Drittliga-Aufsteiger Waldhof Mannheim. 

Nach zwei Leihen: Ferati geht endgültig

Mit seinen gerade einmal 21 Jahren ist Arianit Ferati schon ordentlich herumgekommen: Zwar verließ der ehemalige Junioren-Nationalspieler seinen Jugendverein VfB Stuttgart bereits im Sommer 2016 in Richtung Hamburg, im Rahmen von Leihgeschäften lernte er in der Folge jedoch auch Düsseldorf und Aue kennen.

Zurück beim HSV reichte es nur noch für die Zweitvertretung: 13 Einsätze, drei Tore sowie drei Vorlagen standen am Ende der abgelaufenen Saison zu Buche. Die Regionalliga genügte den Ansprüchen Feratis allerdings nicht. So verlässt der Linksfuß die Hansestädter erneut – dieses Mal endgültig. Er schließt sich Drittligist Waldhof Mannheim an und unterschreibt am Neckar für zwei Jahre. "Der SV Waldhof ist ein toller Klub mit einer sehr traditionsreichen Geschichte", so der Deutsch-Kosovare auf der Website des SVW.