• Facebook
  • Twitter

Vertrag aufgelöst: Leandro Putaro verlässt Eintracht Braunschweig

IMAGO / Joachim Sielski

Auch bei Eintracht Braunschweig gibt es einen weiteren Abgang am Montag. Wie der Klub mitteilte, wurde der bis Saisonende laufende Vertrag mit Leandro Putaro aufgelöst.

Nur zwei Spiele diese Saison

Im Sommer 2019 war der jetzt 24-Jährige von Arminia Bielefeld nach Braunschweig gewechselt. In der dritten Liga kam der offensive Flügelspieler 42 Mal zum Einsatz du stieg mit dem Team im vergangenen Sommer in die 2. Bundesliga auf. In dieser Saison kam der einstige U20-Nationalspieler jedoch nur zu zwei Einsätzen und stand größtenteils nicht im Kader. Nun wurde sein ohnehin im Sommer auslaufender Vertrag im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, wie der Verein mitteilte.

„Wir danken Leo für seinen Einsatz in den vergangenen zweieinhalb Jahren und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, wird Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport, in der Mitteilung zitiert. Wohin es Putaro zieht, ist noch nicht bekannt.