• Facebook
  • Twitter

Vertrag bis 2024: Schalke zieht Kaufoption bei Marvin Pieringer

© IMAGO / RHR-Foto

Der FC Schalke 04 wird in Zukunft weiter mit Marvin Pieringer arbeiten. Der Leih-Stürmer vom SC Freiburg wird von den Königsblauen fest verpflichtet und bekommt einen Vertrag bis 2024.

Von Reutlingen nach Gelsenkirchen

Zwei Tore und zwei Vorlagen steuerte der 22-Jährige zur Bundesliga-Rückkehr der Schalker bei. Das Saisonfinale verpasste Pieringer zum größten Teil wegen eines Jochbeinbruchs. Weitere Einsätze sollen in Zukunft jedoch noch folgen, denn die Königsblauen haben den Mittelstürmer nun fest verpflichtet. "Marvin ist im vergangenen Sommer mit großem Potential ein Teil unseres neuformierten Kaders geworden und hat in den vergangenen neun Monaten bereits mehrfach bewiesen, dass er ein torgefährlicher Spieler sein kann", lobte S04-Sportdirektor Rouven Schröder den Angreifer. "Er ist noch jung und arbeitet hart daran, sich stetig weiterzuentwickeln. Dabei wollen wir ihn unterstützen."

Pieringer stammt aus Bad Urach bei Reutlingen, dort spielte er sechs Jahren in der Jugendmannschaft des SSV Reutlingen. Vor vier Jahren holte der SC Freiburg den Mittelstürmer aus der Oberliga und setzte ihn in der zweiten Mannschaft ein, wo er in der Saison 2020/21 mit 12 Toren in 14 Spielen auffiel. Es folgte ein Leihgeschäft zu den Würzburger Kickers (20 Zweitliga-Spiele/6 Tore) und im Jahr darauf der Wechsel nach Gelsenkirchen. In den nächsten zwei Jahren soll Pieringer nun weitere Tore für die Königsblauen schießen: "Schalke ist Fußball pur und ich bin überzeugt davon, dass ich in diesem Umfeld die beste Entwicklung nehmen kann." Der Jochbeinbruch ist inzwischen auskuriert.