• Facebook
  • Twitter

Vertrag bis 2025: Kiel verpflichtet Marvin Schulz aus Luzern

© IMAGO / Just Pictures

Fürth, Nürnberg und Hannover sollen an Marvin Schulz drangewesen sein – doch jetzt entschied sich der Defensivspieler für Holstein Kiel. An der Förde unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2025 und soll das Spiel der Störche stabilisieren. Schulz kommt ablösefrei aus Luzern.

Zwei Tore in der Relegation

Fünf Jahre lang spielte Marvin Schulz in der Schweiz beim FC Luzern und holte sich in der Saison 2020/21 sogar den Pokalsieg mit den Blau-Weissen. Viel wichtiger aber noch: Luzern geriet dieses Jahr in den Abstiegskampf und musste in der letzten Woche die Erstliga-Relegation spielen. Mit jeweils einem Treffer per Elfmeter in Hin- und Rückspiel machte sich der 27-Jährige zum Helden – und verabschiedet sich nun. Denn Schulz setzt seine Karriere in Kiel fort. Dort unterschrieb das frühere Talent von Borussia Mönchengladbach einen Drei-Jahres-Vertrag.

"Mit Marvin Schulz konnten wir einen spielstarken Allrounder für unser defensives Zentrum gewinnen", verkündet Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver auf der Homepage der Störche. Schulz ist der erste feste Neuzugang in diesem Sommer, darüberhinaus holte Kiel mit Tim Schreiber (RB Leipzig) und Marvin Obuz (1. FC Köln) zwei Leihspieler. Die Planung mit Schulz ist langfristig angelegt: "Er zeichnet sich durch ein gutes Pass- und Stellungsspiel aus und hat die Qualität, als Impulsgeber unser Offensiv- und Umschaltspiel anzutreiben."

Über elf Jahre in Gladbach

Für Schulz ist es gleichzeitig die Rückkehr nach Deutschland. Der gebürtige Mülheimer aus Nordrhein-Westfalen durchlief von 2003 bis 2014 die Nachwuchsmannschaften der Gladbacher. Insgesamt elf Pflichtspiele absolvierte er anschließend für die Profi-Mannschaft, darunter auch zwei Partien in der Champions League. Nun wird er in Kiel heimisch. "Ich denke, dass meine Art und Weise, Fußball zu spielen, sehr gut zu der Philosophie von Holstein passt", erklärte der 27-Jährige zum Einstand. "Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich daher schnell zu der Überzeugung kommen lassen, dass der Schritt zu Holstein in die 2. Liga genau richtig ist. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und bin überzeugt, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche Saison spielen können."