Vertrag bis 2027: SV Elversberg verlängert mit Lukas Pinckert

Lukas Pinckert setzt seine Karriere bei der SV Elversberg fort. Der 24-jährige Außenverteidiger verlängert seinen Vertrag an der Kaiserlinde nämlich bis 2027. Zuletzt stand der gebürtige Stuttgarter wieder fünfmal in Folge in der Startelf.

"Er hat die Zeit genutzt"

14 Zweitliga-Partien kann Lukas Pinckert mittlerweile in seiner Vita vorweisen. Von 2011 bis 2019 wurde der Außenverteidiger beim Hamburger SV ausgebildet, anschließend sammelte er zwei Jahre lang seine Erfahrungen in der viertklassigen U23-Mannschaft der Elbestädter. Mit dem Wechsel zu Viktoria Berlin machte Pinckert im Sommer 2021 den Schritt in den Profi-Fußball - und nur ein Jahr später fand der Außenverteidiger eine neue Heimat in Elversberg. Dort verlängert Pinckert nun bis 2027.

"Lukas ist ein sehr robuster, ehrgeiziger Spieler, der den Teamgedanken immer in den Vordergrund stellt. Er hat die Zeit genutzt, um zu zeigen, dass er immer hart an sich arbeitet und eine verlässliche Stütze für das Team sein kann. Diese Entwicklung wollen wir gemeinsam fortführen", freut sich SVE-Sportvorstand Nils-Ole Book auf die weitere Zusammenarbeit mit dem 24-Jährigen. Insgesamt sammelte Pinckert schon 47 Pflichtspiele im Trikot der Saarländer.

Pinckert wieder in der Stammelf

In 26 Drittliga-Spielen steuerte Pinckerts insgesamt ein Tor und drei Vorlagen zum Durchmarsch in die 2. Bundesliga bei. Dort erlebte der 24-Jährige unterschiedliche Phasen in der Saison. Zu Saisonbeginn gehörte Pinckert noch zum Stammpersonal, dann verweilte er zwischen Oktober und Januar überwiegend auf der Bank. Fünf Mal in Folge gehörte Pinckert nun aber wieder zu Startelf von Horst Steffen. Und die Ziele des Außenverteidigers sind klar: "Ich hatte bis jetzt eine sehr gute Zeit in Elversberg und schätze das faire, ehrliche Miteinander. Ich will hier weiter Gas geben und mit dem Team so erfolgreich wie möglich sein."

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"