• Facebook
  • Twitter

Vertragsauflösung! Sven Ulreich verlässt den HSV wieder

© IMAGO / Eibner

Der Hamburger SV und Sven Ulreich haben sich auf eine Auflösung des ursprünglich bis 2023 gültigen Arbeitspapiers geeinigt. Damit endet die Zeit des Schlussmanns an der Elbe nach nur acht Monaten. 

Ulreich-Engagement wird zum Intermezzo

Wieder einmal haben die Leistungen des Hamburger SV viele enttäuschte Gesichter hinterlassen. Am Ende der abgelaufenen Saison verpasste der einstige Bundesliga-Dino erneut den anvisierten Aufstieg, umgehend kündigten die Verantwortlichen personelle Konsequenzen an. Im Zuge dieser bricht nun auch Sven Ulreich seine Zelte in Hamburg wieder ab. Der 32-Jährige war erst im letzten Jahr von Bayern München zu den Hansestädtern gewechselt und hatte den Platz im HSV-Tor eigentlich auf Jahre besetzen wollen.

Wirklich glücklich wurden Verein und Spieler jedoch nicht miteinander. "Erst einmal möchte mich bei Sven bedanken. Wir hatten stets einen fairen und offenen Austausch miteinander. Nicht immer funktionieren Dinge, wie man es plant oder sich vorher vorgestellt hat. Daher haben wir gemeinschaftlich mit Sven entschieden, dass wir den laufenden Vertrag auflösen und er sich einer neuen Herausforderung stellen kann", so Hamburgs Sportdirektor Michael Mutzel auf der Vereinswebsite.

"Anders gewünscht und vorgestellt"

Ähnliche Töne schlug Ulreich an, der es immerhin auf 32 Einsätze im HSV-Dress gebracht hat: "Die Fans, der Verein und natürlich auch ich – wir alle haben uns den Ausgang der Saison anders gewünscht und vorgestellt. Bei der gemeinsamen Analyse mit den Verantwortlichen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es für alle das Beste ist, wenn sich die Wege in diesem Sommer bereits wieder trennen. Ich möchte mich beim HSV und seinen Fans bedanken."