• Facebook
  • Twitter

Vertragsauflösung: SVS beendet Missverständnis mit Gaudino

© IMAGO / GEPA pictures

Die Zeit von Gianluca Gaudino beim SV Sandhausen ist nach sieben Kurzeinsätzen wieder vorbei. Nach seiner Leihe zum SCR Altach in der vergangenen Rückrunde kehrt der zentrale Mittelfeldspieler nicht mehr an den Hardtwald zurück. Die Zukunft des 25-Jährigen ist offen.

Dreifacher Schweizer Meister

Gerade einmal 181 Spielminuten absolvierte Gianluca Gaudino in seiner Karriere für den SVS. Weitere Einsatzzeiten werden nicht mehr hinzukommen, denn der Vertrag zwischen Spieler und Verein wurde nun einvernehmlich aufgelöst. Der dreifache Schweizer Meister konnte sich am Hardtwald nicht durchsetzen. Dabei wechselte Gaudino erst vor einem Jahr nach 78 Pflichtspielen für die Young Boys Bern (7 Tore/16 Vorlagen) nach Sandhausen. In der letzten Rückrunde wurde der 25-Jährige allerdings schon an den österreichischen Erstligisten aus Altach ausgeliehen.

Dort war Gaudino zudem als Stammspieler gesetzt. Zwei Vorlagen steuerte er in 14 Bundesliga-Spielen bei. Wohin es den zentralen Mittelfeldspieler nun verschlägt, ist noch ungewiss. In seiner Karriere kam er bereits für den FC Bayern München, den FC St. Gallen und Chievo Verona zum Einsatz – bei allen Stationen sammelte Gaudino immerhin kurze Erfahrungen in der jeweils höchsten Spielklasse des Landes. Im Hardtwald hat es offensichtlich wohl nicht gepasst.