• Facebook
  • Twitter

VfL Osnabrück: Youngster Traoré verlängert und wird verliehen

© imago images / Nordphoto

Der VfL Osnabrück leiht Jugendspieler Hakim Traoré für ein Jahr zum VfB Oldenburg aus. Der 19-Jährige soll Spielpraxis in der Regionalliga sammeln. Zuvor verlängerte er jedoch seinen Vertrag bei den Lila-Weißen.

"Maßgeblich für die weitere Entwicklung"

Nachdem mit Christian Santos ein "international erfahrener Angreifer" verpflichtet werden konnte, gewährt der VfL Osnabrück, einem Eigengewächs Spielpraxis per Leihe zu erlangen. Der 19-jährige Außenbahnspieler Hakim Traoré wird in der kommenden Saison in der Regionalliga Nord für den VfB Oldenburg auflaufen. "Maßgeblich für die weitere Entwicklung von Hakim Traoré ist Spielpraxis im Seniorenbereich." Deshalb sei nun gemeinsam mit dem Spieler entschieden worden, dass der Wechsel zum VfB Oldenburg in die Regionalliga der richtige Schritt sei, befindet VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes. Die Entwicklung des Youngsters solle im kommenden Jahr genau beobachtet und eng betreut werden.

Vertragsverlängerung bis 2022

Hakim Traoré wechselte bereits vor acht Jahren in das Leistungszentrum der Lila-Weißen. In der vergangenen Saison kam der Flügelspieler auf 25 Einsätze in der U19-Bundesliga, in denen ihm ein Tor und eine Vorlage gelangen. In diesem Sommer erhielt er einen Profivertrag beim VfL, absolvierte die bisherige Vorbereitung im Lizenzbereich und kam in Testspielen zum Einsatz – auf einen Pflichtspieleinsatz bei den Profis wartet er noch. Im Zuge der Ausleihe wurde der Vertrag Traorés beim Zweitligsiten um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert, da die reguläre Vertragslaufzeit die Dauer der Leihe übersteigen muss. Nun wird der Angreifer seine Fähigkeiten zwei Klassen tiefer in der Regionalliga Nord, die in der kommenden Spielzeit in zwei Staffeln aufgeteilt ist, unter Beweis stellen und sich womöglich für die 2. Liga empfehlen können.