• Facebook
  • Twitter

Vier weitere Abgänge bei F95: Verhandlungen mit zwei Akteuren

© IMAGO / RHR-Foto

Am Montag nach Saisonschluss gab Fortuna Düsseldorf nicht nur die Trennung von Cheftrainer Uwe Rösler bekannt, sondern auch den Abschied von vier weiteren Spielern. Gemeinsam mit Kenan Karaman und Brandon Borello verlassen somit sechs Akteure den Klub. Mit weiteren Spielern, deren Vertrag ausläuft, befindet sich der Klub derzeit in Gesprächen.

Bodzek und Wolf in Verhandlungen

Adam Bodzek schnürt seit 2011 seine Fußballschuhe für die Landeshauptstädter, nachdem er im Winter-Transferfenster vom MSV Duisburg kam. Der 35-Jährige gehört nach insgesamt 283 Pflichtspielen für die Rheinländer zu den Kandidaten, mit denen der Klub nach Saisonende über eine Weiterbeschäftigung verhandelt. Auch Aufstiegstorwart Raphael Wolf soll den Düsseldorfern erhalten bleiben. Bei beiden Akteuren läuft der Vertrag jedoch zum Saisonende aus.

Verabschieden wird sich dagegen Gökhan Gül. Der defensive Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend des VfL Bochum, doch auch ein anderthalbjähriges Leihgeschäft mit dem SV Wehen Wiesbaden brachte trotz Dritt- und Zweitliga-Einsätzen nicht den erhofften Durchbruch im Rheinland. Dazu wird auch Ersatztorhüter Anton Mitryushkin, sowie die beiden Leihspieler Kevin Danso und Luka Kranjc den Verein verlassen. In der Innenverteidigung wird die Personaldecke somit dünner.

"Großteil bleibt erhalten"

Außerdem sind bereits die Trennungen von Cheftrainer Uwe Rösler und den beiden Nationalspielern Kenan Karaman und Brandon Borello bekannt. Im Vergleich zur Vorsaison sieht Sportvorstand Uwe Klein den Klub gut aufgestellt: "Ein Großteil des Kaders bleibt uns diesmal erhalten. Anders als im letzten Jahr werden wir nun bereits am ersten Vorbereitungstag eine schlagkräftige Truppe zusammen haben." Wer die Lücken im Kader der Düsseldorfer schließen wird, zeigt sich erst noch. Mit Nicklas Shipnoski vom 1. FC Saarbrücken wurde ein externer Neuzugang bislang bestätigt.