• Facebook
  • Twitter

Wechsel in trockenen Tüchern: Paderborn leiht Pieringer aus

IMAGO / Nordphoto

Was sich bereits angedeutet hat, ist nun perfekt: Marvin Pieringer schließt sich dem SC Paderborn an. Der Mittelstürmer kommt per Leihe vom FC Schalke 04 und soll weitere Spielpraxis bei den Ostwestfalen sammeln. Für den 22-Jährigen ist es die dritte Zweitliga-Station im dritten Profi-Jahr.

Drittes Leihgeschäft in Folge

Vor vier Jahren wechselte Marvin Pieringer vom SSV Reutlingen in der Oberliga zur Zweitvertretung des SC Freiburg. Dort schoss er 21 Tore in 60 Regionalliga-Spielen, was ihn geradewegs in die 2. Bundesliga führte – per Leihe zu den Würzburger Kickers in der Rückrunde der Saison 2020/21. Nach der gescheiterten Rettung am Dallenberg schloss sich der vielversprechende Stürmer dann dem FC Schalke 04 an, ebenfalls per Leihe. Doch beim 22-Jährigen griff eine Kaufpflicht, sodass er nun fest zu den Gelsenkirchenern gehört. Allerdings steht für Pieringer das nächste Leihgeschäft an.

Die Königsblauen geben den Stürmer nämlich zeitweise an den SC Paderborn ab. "Marvin ist ein großer und beweglicher Stürmer, der die 2. Bundesliga in der vergangenen Saison bereits erlebt hat. Mit seinen Fähigkeiten und seiner flexiblen Einsetzbarkeit auf verschiedenen Positionen wird er unsere Offensive bereichern", schätzt Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth die Fähigkeiten des neuen Angreifers ein. Insgeamt 44 Zweitliga-Spiele (acht Tore/vier Vorlagen) stehen inzwischen in Pieringers Vita. An der Pader ist er inzwischen der 13. Sommer-Neuzugang.