• Facebook
  • Twitter

Wechsel nach Lech Posen fix: Ishak will um Titel spielen

© imago images / Zink

Mikael Ishak wurde bereits vom 1. FC Nürnberg verabschiedet, nun ist auch sein neues Ziel bekannt: Lech Posen nimmt den schwedischen Stürmer bis 2023 unter Vertrag. Dort will er um Titel spielen.

In Lewandowskis Fußstapfen

In den letzten zehn Jahren wurde Lech Posen zwei Mal Meister, zwei weitere Male holten sie die Vize-Meisterschaft. Einmal schoss Robert Lewandowski die Polen dabei zum Titel, in Zukunft soll ein anderer Stürmer für die Tore sorgen: Mikael Ishak. Der schwedische Angreifer wechselt nach der Last-Minute-Rettung des 1. FC Nürnberg zum polnischen Titelantwärter. "Lech kämpft jedes Jahr um Titel, das hat mich überzeugt. Ich bin sehr froh über meine Wahl", erklärt der 27-Jährige bei seiner Vorstellung. In Nürnberg ging er zuvor drei Jahre auf Torejagd.

Bestes Jahr führt zum Aufstieg

Sein erfolgreichstes Jahr beim Club war die Aufstiegssaison 2017(18, als er zwölf Tore und acht Vorlagen zur Rückkehr in die Bundesliga beisteuerte. "Ich bin ein Teamspieler, der für die Mannschaft immer alles gibt", zeichnet Ishak seine Fähigkeiten selbst aus, die er bis zuletzt auch für die Nürnberger Zweitliga-Rettung zeigte. Auch aus Kölner Vergangenheit hat der 27-Jährige gelernt: "Ich habe bei Klubs wie Köln oder Nürnberg gespielt, wo der Druck sehr hoch war. Ich mag das." Nun wird er sich in Polen beweisen können, dort wird sein neuer Klub in der kommenden Saison auch in der Europa League antreten.