• Facebook
  • Twitter

Wechselwunsch erfüllt: SCP gibt Iredale an Wiesbaden ab

© IMAGO / Rene Schulz

Kaum hatte es sich angedeutet, da ist John Iredale bereits weg. Der Australier vom SC Paderborn hatte bei den Ostwestfalen keine Perspektive mehr, weswegen ein Vereinswechsel naheliegend war. Nun schließt sich der 23-Jährige dem SV Wehen Wiesbaden an – dorthin hatte der SCP ihn bereits in der letzten Saison verliehen.

"Auf uns zugekommen"

Vor einem Jahr kam der Mittelstürmer vom VfL Wolfsburg II an die Pader, um den ersten Schritt im Profifußball zu gehen. Die Perspektive unter Cheftrainer Lukas Kwasniok war jedoch von Anfang an gering, sodass sich Spieler und Verein zu einem Leihgeschäft entschieden. So wechselte Iredale acht Wochen nach seinem Start in Paderborn nach Wiesbaden – und erzielte drei Tore und zwei Vorlagen in zwölf Spielen. Mehrfach musste er wegen Erkrankungen aussetzen.

Nun ist klar, dass Iredale wieder nach Wiesbaden geht, der Leihe folgt ein fester Wechsel. "John ist mit dem Wunsch nach einem Vereinswechsel auf uns zugekommen, um seine Chancen auf mehr Spielzeiten zu erhöhen. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg", erklärt SCP-Sportchef Fabian Wohlgemuth. Zuvor wurde bereits spekuliert, dass die Paderborner eine Wiederverkaufsbeteiligung bei einem ablösefreien Abgang vereinbaren wollen. Bei den Hessen unterschrieb Iredale bis 2024.