• Facebook
  • Twitter

Wie der Vater, so der Sohn: Niklas Tarnat wird 96-Profi

Vor nunmehr zehn Jahren beendete Michael Tarnat seine Karriere bei Hannover 96. Mittlerweile leitet der 49-Jährige die Nachwuchsabteilung der Roten. Aus eben dieser stößt nun Tarnats Sohn Niklas zu den Profis. 

Kapitän der U23 rückt auf

Die Fußstapfen des Vaters sind groß: Bevor Michael Tarnat seine Karriere bei Hannover 96 ausklingen ließ, gewann er mit dem FC Bayern München unter anderem die Champions League. Sein Sohn Niklas steht nun am Anfang der Karriere, unterschrieb seinen ersten Profivertrag. "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl", so der 21-Jährige laut einer Vereinsmitteilung. "Darauf habe ich die ganze Zeit hingearbeitet."

Der zentrale Mittelfeldmann ist sich der anstehenden Herausforderungen durchaus bewusst, auch sein Nachname dürfte ihm dabei keinen Vorteil verschaffen. "Jetzt bin ich froh, den Vertrag unterschrieben zu haben. Aber die Arbeit ist noch nicht zu Ende – im Gegenteil. Ich bin jetzt sehr gespannt auf die erste Vorbereitung mit dem Profiteam."

"Schon als Achtjähriger bei 96 auf dem Platz"

Was der Vater erst im Herbst seiner Karriere über den Umweg Manchester vollzog, hat der Sohn bereits hinter sich: Den Wechsel vom FC Bayern zu Hannover 96. Anfang 2018 kam Niklas Tarnat aus dem Münchner Nachwuchs in die 96-Akademie. Schnell etablierte sich der Rechtsfuß in der U23 der Niedersachsen, wurde nach starken Leistungen sogar Kapitän des Regionalliga-Teams. Der Zweijahresvertrag bei den Profis ist nun die Belohnung und passt bestens in die Familienhistorie. "Ich bin", so Tarnat junior, "glaube ich, schon als Achtjähriger bei 96 auf dem Platz rumgeturnt."