• Facebook
  • Twitter

Zimmer zurück nach Lautern: Leih-Wechsel des Düsseldorfers fix

© imago images / Laci Perenyi

Es hatte sich bereits angedeutet, nun meldete Fortuna Düsseldorf den Vollzug – und Außenbahnspieler Jean Zimmer kehrt erwatungsgemäß zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Damit entsprach der Verein dem Wunsch des Spielers, der sich für den Rest der Saison an seinen Heimatklub verleihen lässt.

"Erfüllung bestmmter Ablösemodalitäten"

Nach 80 Pflichtspielen für Fortuna Düsseldorf legt Jean Zimmer eine Pause im Rheinland ein. Mit sofortiger Wirkung wechselt der Rechtsverteidiger auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern in die 3. Liga, um dort um den Klassenerhalt mit den Roten Teufeln zu kämpfen. "Jean Zimmer ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, zu seinem Heimatverein zu wechseln, um wieder regelmäßiger zum Einsatz zu kommen", erklärte Sportvorstand Uwe Klein in dem Zusammenhang und betonte: "Wir haben uns damit intensiv auseinandergesetzt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir bei Erfüllung bestimmter Ablösemodalitäten dem Wunsch von Jean nachkommen."

Zimmer kehrt zurück

Der Traditionsverein vom Betzenberg ist durch eine Planinsolvenz gebeutelt, weswegen mehrere Transferrückstände gegenüber anderen Vereinen nicht mehr gezahlt werden konnten. Im Raum stand deshalb bereits, dass die Fortuna bei einem Leih-Wechsel von Zimmer zu alter Wirkungsstätte auf eine Sofortzahlung bestehen soll, statt einer branchenüblichen Ratenzahlung. Über die endgültigen Ablösemodalitäten wurde allerdings Stillschweigen vereinbart. Zimmer, der von 2004 bis 2012 von der Lautrer Talentschmiede zu den Profis aufstieg, besitzt in Düsseldorf noch einen Vertrag bis 2022.