• Facebook
  • Twitter

Zweimal bis 2023: Testroet und Riese verlängern in Aue

Neue Verträge für Pascal Testroet und Philipp Riese: Wie FCE-Präsident Helge Leonhardt in der Pressekonferenz vor der Partie des FC Erzgebirge Aue gegen Arminia Bielefeld bekannt gab, unterschrieben die beiden Profis jeweils ein Arbeitspapier mit Gültigkeit bis 2023.

Top-Torjäger nach einem Jahr

In Aue entwickelte sich Pascal Testroet auf Anhieb zum Publikumsliebling, nachdem er bereits in seiner ersten Saison im Erzgebirge als 15-facher Torschütze in die Geschichtsbücher des Vereins eintrug. Mit insgesamt 18 Treffern in allen Pflichtspielen ist der 28-jährige Stürmer damit zwar noch nicht in den Top 20 der Rekordtorschützen der Auer Spielerhistorie verzeichnet, doch angesichts einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2023 ist das wohl nur eine Frage der Zeit für den gebürtigen Bocholter aus Nordrhein-Westfalen.

Riese als Dauerbrenner

Ein Arbeitspapier über dieselbe Laufzeit unterschrieb auch Mittelfeld-Abräumer Philipp Riese, der in dieser Spielzeit bereits in sein fünftes Jahr bei den Erzgebirglern geht. 118 Pflichtspiele stehen für den 29-Jährigen in dieser Zeit in der Vita, zuvor war Riese für Heidenheim, Bielefeld und Meuselwitz aktiv. Mit Martin Männel, Jan Hochscheidt und Calogero Rizzuto haben nur vier Spieler im Kader des FCE häufiger das Dress der Sachsen häufiger getragen, als Riese.