• Facebook
  • Twitter

Zwölfter Neuzugang: Ritzmaier verstärkt den SV Sandhausen

© IMAGO / Eibner Europa

Für den SV Sandhausen wird Marcel Ritzmaier der zwölfte Neuzugang in diesem Sommer. Der Österreicher war bereits in der Heimat für Erstliga-Klubs am Ball, genauso auch in den Niederlanden. Zuletzt spielte der zentrale Mittelfeldspieler für den FC Barnsley in der englischen Championship und wird nun mit seiner Robustheit am Hardtwald weiterhelfen.

Einsatz auf der Sechs oder Acht

"Uns war es wichtig, einen Spieler zu verpflichten, der sowohl auf der Sechser- als auch auf der Achter-Position spielen kann", erklärte SVS-Sportchef Mikayil Kabaca in einer Mitteilung des Vereins, in welcher der Transfer von Marcel Ritzmaier an den Hardtwald offiziell verkündet wird. Der 28-jährige Österreicher verstärkt fortan die besagten Positionen im SVS-Kader, der sich nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn noch finden muss. Insgesamt ist Ritzmaier bereits der zwölfte Neuzugang in diesem Sommer. Für den Mittelfeldspieler ist der Wechsel etwas besonderes: "Ich freue mich, hier zu sein. Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe, für einen Traditionsverein wie den SV Sandhausen in der 2. Liga in Deutschland zu spielen."

In Sandhausen soll Ritzmaier dazu beisteuern, dass der SVS auch im zehnten Jahr infolge die Klasse hält. Und vielleicht noch mehr, denn Ritzmaier bringt Titelerfahreungen mit. Zwischen 2011 und 2015 feierte Marcel Ritzmaier mit dem PSV Eindhoven die niederländischen Meisterschaft, den Pokalerfolg und den Superpokalsieg. "Marcel ist Linksfuß, hat einen sehr guten Abschluss, wurde bei der PSV Eindhoven top ausgebildet, hatte dort auch sehr viele Einsätze bei den Profis und hat zudem Erfahrungen in der englischen Championship gesammelt, wo es in Sachen Zweikämpfen ordentlich zur Sache geht", verweist Kabaca auf die Statistiken des 28-Jährigen. Insgesamt 27 Mal stand Ritzmaier für Eindhoven auf dem Rasen, insgesamt zählt er 87 Partien in der Eredivisie. 72 Bundesliga-Spiele in Österreich und 18 Einsätze in der englischen Championship kommen hinzu.

Vizemeister mit Rapid Wien

Dass Ritzmaier erst zwei Spieltage nach Saisonbeginn zu den Sandhausenern stößt, zieht für Kabaca keine Probelme nach sich: "Er hat die komplette Vorbereitung beim FC Barnsley absolviert und bringt damit die Basis mit, sofort bei uns einsteigen zu können, und hat zudem sehr viel Spielpraxis in der vergangenen Saison als Leihspieler bei Rapid Wien gesammelt." In Österreich konnte Ritzmaier zwei Tore und vier Vorlagen dazu beisteuern, dass Rapid Wien sich den zweiten Tabellenplatz am Saisonende sicherte. Nun soll es in Sandhausen weitergehen, wo Landsmann Stefan Kulovits das Traineramt gemeinsam mit Gerhard Kleppinger innehält. Mit einem geschätzten Marktwert von rund einer Million Euro ist der Neuzugang gemeinsam mit Aleksandr Zhirov der wertvollste Spieler im SVS-Kader.