• Facebook
  • Twitter

Spieler des Monats Februar: Alban Meha

So langsam aber sicher biegt die 2. Bundesliga auf die Zielgerade ein. Schon in wenigen Wochen wird sich herausstellen, wer in der kommenden Spielzeit in der Bundesliga antreten darf und wer den bitteren Gang in die Dritte Liga antreten muss. Um ihre Saisonziele zu erreichen, geben die Teams in den kommenden Spielen noch einmal alles. Auch im Februar konnten einige Spieler mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen und somit einen großen Teil zum Erfolg ihres Teams beisteuern. Genau eine Woche konnten die Leser von liga2-online.de für den "Spieler des Monats" Februar abstimmen. Am Ende einer spannenden Wahl ging Alban Meha vom SC Paderborn mit 40 Prozent der Stimmen als Gewinner hervor. Der 27-Jährige war in vier Partien gleich fünf Mal erfolgreich und sorgte so zum Beispiel auch für den eher unerwarteten Sieg der Ostwestfalen beim 1. FC Köln. Seine große Stärke liegt in dem Verwandeln von direkten Freistößen. Auf diese Art traf er gegen Köln, 1860 München und gegen Bochum gar gleich doppelt. Dies gelang ihm in der 2. Bundesliga bisher noch nie.

Jasmin Fejzic auf Rang zwei

Auf den zweiten Rang habt ihr mit 30 Prozent der Stimmen Jasmin Fejzic vom VfR Aalen gewählt. Der Torhüter zeichnete sich gleich mehrmals aus und war somit unter anderem maßgeblich am Auswärtssieg des VfR in Kaiserslautern beteiligt. Dritter wurde Dirk Orlishausen vom Karlsruher SC (26 Prozent). Hier die weiteren Platzierungen, auf die jeweils 1 Prozent der Stimmen entfiel: Manuel Riemann (SV Sandhausen), Jakub Sylvestr (Erzgebirge Aue), Florian Hartherz (SC Paderborn) und Daniel Haas (Union Berlin).

FOTO:  Tobias Hänsch // unveu.de