• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg: Pechvogel Fuchs bricht sich den Mittelfuß

Der 1. FC Nürnberg muss in den kommenden Wochen auf die Dienste von Alexander Fuchs verzichten. Der zentrale Mittelfeldspieler zog sich eine schwere Verletzung am linken Fuß zu.

Fuchs zieht sich Mittelfußbruch zu

Wie der Glubb offiziell vermeldet, brach sich der 22-Jährige im Training den linken Mittelfuß und wird damit für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Zwar machte der FCN keine genaueren Angaben über die zu erwartende Ausfallzeit, wohl auch, weil die Operation des gebürtigen Münchners in seiner Heimatstadt erst für die nächste Woche angesetzt wurde und somit eine detaillierte Analyse noch abgewartet werden muss. In der Regel dauert der Heilungsprozess einer solchen Fraktur bei komplikationslosem Verlauf jedoch zwischen sechs bis acht Wochen, ehe man wieder mit leichten Teilbelastungen in das Training einsteigen kann. Bitter für Fuchs, der nach seinem Wechsel 2017 an den Valznerweiher in der vergangenen Saison immerhin 662 Minuten Bundesligaluft schnuppern durfte und in seiner Premierensaison bei den Profis sogar einen Treffer beim 2:2 gegen den FC Augsburg am zehnten Spieltag der Saison 2018/19 verbuchen konnte.