• Facebook
  • Twitter

3:0! Aufsteiger Darmstadt 98 gewinnt deutlich gegen Nürnberg

Der SV Darmstadt 98 setzte sich am Montagabend zum Abschluss des 11. Spieltages deutlich mit 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg durch. In den ersten Minuten konnte sich vor 16.000 Zuschauern im ausverkauften Böllenfalltor kein Team ein echtes Übergewicht erarbeiten, wenngleich beide Teams überaus offensiv in die Partie gingen. In der 15. Minute hatte Hanno Behrens das 1:0 für die Lilien auf dem Fuß, scheiterte aber aus acht Metern. Der Aufsteiger wurde nun immer stärker, der Club war über weite Strecken zu passiv und vor allem zu harmlos. So kam es nicht überraschend, als Darmstadt 98 in der 39. Minute in Führung ging: Nach einem Pass von Marcel Heller auf Dominik Stroh-Engel ließ der Torjäger FCN-Keeper Rakovsky keine Chance. Im zweiten Abschnitt setzte sich das Bild der ersten Halbzeit fort: Der SV98 gab den Takt vor, Nürnberg war zwar bemüht, doch die fehlende Kreativität im Spiel nach vorne verhinderte den Ausgleichstreffer. Sylvestr (58. und 64.) hatte zwar innerhalb weniger Zeigerumdrehungen zwei gute Einschussgelegenheiten, nutzte diese aber nicht. So zog Darmstadt in der 70. Minute mit 2:0 davon: Balogun netzte nach Vorlage von Marcel Heller ein. Nürnberg schien geschlagen, denn nach dem Gegentor stellten sie nahezu jegliche Offensivbemühungen ein. Acht Minuten vor dem Ende folgte dann die endgültige Entscheidung: Tobias Kempe traf zum 3:0 – das Böllenfalltor tobte! Der Aufsteiger spielte die Partie danach souverän herunter und kam zum verdienten Heimsieg.

FOTO: Claus Krentscher