• Facebook
  • Twitter

Arminia Bielefeld: Julian Börner für ein Spiel gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Julian Börner von Arminia Bielefeld am Montag für ein Spiel gesperrt.

Urteil ist rechtskräftig

Grund dafür ist die rote Karte, die Börner am Sonntag beim Spiel gegen Magdeburg für ein Foul an Felix Lohkemper nach 31 Minuten gesehen hatte. Bitter jedoch: Türpitz war beim Abspiel zuvor aus dem Abseits gekommen, sodass die Situation eigentlich nicht hätte entstehen dürfen. Strafmildernd wirkte sich aus, dass Perthel den anschließenden Freistoß zur Magdeburger Führung verwertete. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Börner fehlt den Ostwestfalen damit gegen Union Berlin.