• Facebook
  • Twitter

Arminia verlängert mit Tom Schütz bis 2020

Arminia Bielefeld bleibt eine Identifikationsfigur der aktuellen Mannschaft erhalten. Am Freitag gaben die Ostwestfalen an, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Tom Schütz vorzeitig bis zum Sommer 2020 verlängert zu haben.

220 Pflichtspiele für Arminia

"Tom Schütz ist seit sechseinhalb Jahren ein unverzichtbarer Leistungsträger unserer Mannschaft. Daher freue ich mich sehr, dass er zwei weitere Jahre ein Armine bleibt", zeigte sich DSC-Geschäftsführer Samir Arabi froh über die Vertragsverlängerung mit dem 29-Jährigen.

Der gebürtige Bamberger, der am 20. Januar 30 Jahre alt wird, kam im Sommer 2011 vom damaligen Drittligakonkurrenten SV Babelsberg 03. Seitdem absolvierte Schütz 220 Pflichtspiele (16 Tore und 28 Vorlagen) für die Bielefelder. In der laufenden Zweitliga-Saison kam Schütz nach anfänglichen Achillessehnenproblemen  in elf Begegnungen (1 Treffer und 2 Vorlagen) zum Einsatz.

Zweimal mit Bielefeld in die 2. Bundesliga aufgestiegen

"Ich fühle mich in Bielefeld sehr wohl, spüre bei Arminia eine hohe Wertschätzung und spiele gerne bei diesem Traditionsverein mit seinen fantastischen Fans. Die Entwicklung des Vereins und der Mannschaft stimmt mich positiv, ich freue mich auf die kommenden Aufgaben in der Rückrunde und darüber hinaus", erklärte der defensive Mittelfeldspieler, der gemeinsam mit der Arminia 2013 und 2015 in die 2. Bundesliga aufstieg und 2014 mit den Bielefeldern in der dramatischen Relegation am SV Darmstadt scheiterte.