• Facebook
  • Twitter

Aue wieder im Training: Nur Pavel Dotchev muss in Quarantäne

© IMAGO / Picture Point

Am Montag musste der FC Erzgebirge Aue eine Trainingseinheit aufgrund eines Corona-Verdachts absagen. Nun folgte die Entwarnung. Einzig bei Interimstrainer Pavel Dotchev wurde ein positiver Befund festgestellt, sodass sich der Sportchef bereits in häusliche Quarantäne begeben hat.

Vorbereitung wieder aufgenommen

Mehrere Schnelltests waren bei den Veilchen auffällig, weswegen noch am Montag eine weitere PCR-Testreihe durchgeführt wurde. Innerhalb des Spielerkaders ist diese Testreihe durchweg negativ ausgefallen, sodass Erzgebirge Aue nun wieder wie geplant die Vorbereitungen auf das Spiel gegen Nürnberg (Samstag, 13:30 Uhr) aufnehmen kann. Fehlen wird allerdings Pavel Dotchev, bei dem der PCR-Test positiv ausfiel. "Der 56-Jährige ist gegen das Corona-Virus geimpft, hat keine Symptome und befindet sich in häuslicher Quarantäne", wie der FCE auf seiner Homepage mitteilte. Im letzten Spiel des Jahres wird Dotchev dementsprechend auch fehlen.