• Facebook
  • Twitter

Aus Schweden: St. Pauli holt Sebastian Ohlsson

Der FC St. Pauli hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Wie der Verein am Freitag bekannt gab, hat sich Rechtsverteidiger Sebastian Ohlsson den Kiezkickern angeschlossen.

Pauli holt "absoluten Führungsspieler"

Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 und soll dabei helfen, die Abwehrreihe der Braun-Weißen weiter zu stabilisieren. In der laufenden Saison stand Ohlsson bei seinem vorherigen Verein, den schwedischen Erstligisten IFK Göteborg, in 15 Partien auf dem Platz, steuerte ein Tor und drei Vorlagen bei. In der ersten Liga sammelte er insgesamt 48 Einsätze, darüber hinaus lief er für Örgryte IS in der zweiten schwedischen Liga in 112 Pflichtspielen auf: "Mit Sebastian konnten wir einen Erstligaspieler verpflichten, der beim IFK Göteborg eine wichtige Stütze war", erklärte Sportchef Andreas Bornemann: "Er ist sowohl auf als auch neben dem Platz ein absoluter Führungsspieler."

Ohlsson will durchstarten

Jos Luhukay freute sich ebenfalls über eine neue Alternative für seine Elf: "Sebastian ist ein vielseitig einsetzbarer Abwehrspieler. Damit sind wir in Zukunft noch besser aufgestellt." Der Verteidiger soll möglichst bald seinen ersten Einsatz für St. Pauli absolvieren – zumindest, wenn es nach Ohlsson geht: "Ich freue mich auf den FC St. Pauli und die neuen Herausforderungen, die sich mir hier bieten. Ich möchte dem Team so schnell wie möglich helfen und mein Bestes geben."