• Facebook
  • Twitter

Bericht: Abdullahi per Leihe zurück zum BTSV?

© imago images / Hübner

Das Hin und Her zwischen Eintracht Braunschweig, Union Berlin und Stürmer Suleiman Abdullahi scheint in die nächste Runde zu gehen. Wie die "Braunschweiger Zeitung" am Samstag Morgen berichtet, steht der 23-Jährige kurz vor einem Leih-Wechsel von den Eisernen zu den Niedersachsen. Sogar der obligatorische Medizincheck soll schon an diesem Wochenende erfolgen.

Bereits drei Wechsel zwischen den Vereinen

Ein Transfer des Nigerianers zwischen den beiden Vereinen wäre dabei eigentlich nichts Neues. Im August 2018 wurde der Stürmer von den Löwen als Leihe – inklusive einer Leihgebühr von 700.000 € – zu den Eisernen transferiert. Ein Jahr später endete die Leihe und der Angreifer hätte wieder zurück kommen sollen. Allerdings wechselte Abdullahi zu Beginn der Transferperiode im Sommer 2019 fest zum damaligen Bundesliga-Aufsteiger. Jetzt scheint es wieder zurück von den Eisernen zur Hamburger Straße zu gehen, da Abdullahi in der Bundesliga insgesamt nur zu sechs Einsätzen kam. Mit dem Aufstieg der Braunschweiger in die 2. Bundesliga scheint ein Transfer zurück an die alte Wirkungsstätte wieder attraktiv geworden zu sein. Insgesamt blickt der gebürtige Kaduna auf 43 Einsätze für die Löwen und 28 Einsätze für die Eisernen zurück und war dabei an 22 Treffern direkt beteiligt. Ein erneuter Transfer zwischen beiden Vereinen würde vermutlich wieder auf ein Leihgeschäft hinauslaufen, da der Vertrag Abdullahis in Berlin noch bis 2022 datiert ist und der BTSV eine hohe Ablösesumme wohl nicht zahlen wollen würde.