• Facebook
  • Twitter

Bericht: Arminia-Kapitän Börner vor Verlängerung

Gute Nachrichten für Arminia Bielefeld: Kapitän Julian Börner soll unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung stehen. Das aktuelle Arbeitspapier des 28-Jährigen läuft noch bis kommenden Juni.

Börner bleibt wohl bis 2021

Wie das "Westfalen-Blatt" berichtet, soll der Innenverteidiger in der kommenden Woche einen neuen Vertrag unterschreiben, der die Zusammenarbeit mit Arminia Bielefeld bis Juni 2021 ausweitet. Der Bielefelder Abwehrchef schloss sich dem DSC im Sommer 2014 an und absolvierte seitdem 147 Partien für den Zweitligisten. Auch in der aktuellen Saison gehört der Führungsspieler zu den absoluten Leistungsträgern der Mannschaft: In 23 Partien stand Börner in der Startelf und absolvierte nahezu jede davon über 90 Minuten.

Kein Wunder also, dass man beim DSC Arminia Bielefeld um eine Weiterverpflichtung bemüht ist – zumal Börner auch bei anderen Zweitligavereinen Interesse geweckt haben soll. Der 28-Jährige ist allerdings mit seiner Familie in Bielefeld heimisch geworden und hatte zuletzt vermehrt darauf hingewiesen, gerne bleiben zu wollen: "Noch sind wir nicht klar, aber ich habe ein gutes Gefühl, dass wir das hinbekommen", sagte Sportgeschäftsführer Samir Arabi am Dienstag gegenüber dem Westfalen-Blatt.

Lizenz ohne Einschränkungen

Es scheint also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die nächste gute Nachricht für den Bielefelder Anhang unter Dach und Fach ist. Derweil hat sich die Lizenzierungsfrage für die kommende Saison bereits geklärt: Der DSC Arminia Bielefeld erhielt die Lizenz für die nächste Spielzeit ohne Bedingungen und Auflagen erteilt: "Das ist eine hervorragende Nachricht, die uns alle sehr freut und stolz macht”, sagt DSC-Geschäftsführer Markus Rejek auf der vereinseigenen Website: “Die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen zu erhalten, ist für Arminia Bielefeld absolut keine normale Tatsache. Den eingeschlagenen Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung wollen und werden wir weiter fortsetzen.”