• Facebook
  • Twitter

Bericht: Düsseldorf hat Interesse an Kevin Danso

(c) imago

Laut eines "Sky"-Berichts beschäftigt sich die Fortuna mit dem jungen Verteidiger vom FC Augsburg. Dort hat er nur wenig Aussicht auf regelmäßige Spielpraxis.

Zuletzt wenig Spielpraxis

Neben Düsseldorf soll auch der Hamburger SV schon längere Zeit an Kevin Danso interessiert sein. Der 21-jährige Innenverteidiger entstammt der Jugend der Augsburger, für die er in der Saison 2016/17 in der Bundesliga debütierte. Seither absolvierte er 41 Spiele im deutschen Oberhaus und erzielte dabei drei Tore. Die vergangene Saison verbrachte der österreichische Jugendnationalspieler beim Premier-League-Klub FC Southampton, für die er jedoch nur sporadisch zum Einsatz kam. Insgesamt stand er sechsmal in der Liga und zweimal im FA Cup auf dem Rasen. Die Kaufoption in Höhe von elf Millionen Euro zogen die Saints nicht.

Leihe würde Sinn ergeben

Angesichts eines Überangebotes von aktuell sechs Innenverteidigern im Kader des FC Augsburg ist es nicht ausgeschlossen, dass sich der eine oder andere noch nach Wechseloptionen umsieht. Mit einem Stammplatz bei den Fuggerstädtern kann Danso zur Zeit kaum rechnen, dabei wäre Spielpraxis besonders wichtig für ihn. In Düsseldorf stünden die Chancen nicht schlecht, da neben dem abwanderungswilligen Kaan Ayhan mit Andre Hoffmann und Jungprofi Nikell Touglo nur zwei nominelle Innenverteidiger im Aufgebot stehen. Da Danso in Augsburg noch ganze vier Jahre Vertrag hat, wäre eine Leihe die einzig logische Variante.