• Facebook
  • Twitter

Bericht: Hanno Behrens will 1. FC Nürnberg verlassen

© imago images / Jan Huebner

Nach über fünf Jahren könnte Schluss sein: Wie die "Bild" berichtet, möchte Hanno Behrens den 1. FC Nürnberg noch im Winter verlassen. Ein Interessent soll der FC St. Pauli sein.

Nur ein Mal von Beginn gespielt

132 Minuten. Mehr Spielzeit bekam Hanno Behrens in dieser Saison von Trainer Robert Klauß trotz neun Spielen in der zweiten Liga nicht. Zu wenig für den 30-jährigen Mittelfeldspieler, der nur gegen Würzburg von Beginn an spielen durfte und rund eine Stunde auf dem Feld stand. Ansonsten stehen lediglich Kurzeinsätze zu Buche. Deshalb soll der gebürtige Elmshorner laut eines Berichtes der "Bild" die Bayern noch im Winter verlassen wollen.

Angebot auch aus Amerika

Angeblich sollen mehrere Zweitligisten Interesse am Rechtsfuß haben, der insgesamt 189 Spiele für den FCN absolviert hat und 2018 mit dem Verein in die erste Liga aufgestiegen war. Auch der FC St. Pauli, der als Tabellenvorletzter nach Verstärkungen für den Klassenerhalt sucht, soll sich mit Behrens beschäftigt haben. Dort ist Andreas Bornemann Sportchef. Beide kennen sich aus vier gemeinsamen Jahren bis 2019 beim "Glubb". Neu wäre Hamburg als Wohnort für Behrens nicht, schließlich spielte er sieben Jahre in der Jugend des Hamburger SV. Auch wenn ein Wechsel innerhalb der Republik nicht zustande kommt, soll Behrens auch als der US-Liga MLS eine Anfrage vorliegen.