• Facebook
  • Twitter

Bis 2020: Torhüter Brunst bleibt dem FCM ein Jahr länger erhalten

Der 1. FC Magdeburg kassierte am Ostersonntag zwar eine 0:1 Auswärtsniederlage in Regensburg, eine gute Nachricht gab es an diesem Nachmittag aber trotzdem: Torhüter Alexander Brunst wird mindestens noch ein Jahr beim FCM bleiben – ligaunabhängig.

Automatische Verlängerung

Mit 27 Punkten steht der 1. FC Magdeburg aktuell auf dem Relegationsplatz und läuft damit Gefahr, nach einem Jahr Zweitklassigkeit wieder in die 3. Liga zurück zu fallen – zumal den Aufsteiger nur noch ein Punkt von den direkten Abstiegsplätzen trennt. Unabhängig davon, in welcher Liga es zur kommenden Saison weitergeht, wird Alexander Brunst dem Kader der nächsten Spielzeit angehören: Mit dem 17. Saisoneinsatz verlängerte sich der Vertrag des Keepers automatisch um ein weiteres Jahr, wie der Verein über Twitter bekannt gab.

Der Torhüter wechselte im Sommer 2017 vom VfL Wolfsburg II zum damaligen Drittligisten und erlebte dort den Aufstieg in die zweite Bundesliga mit. Nach fünf Einsätzen zum Ende der Drittligasaison absolvierte der Torhüter nun insgesamt 17 Einsätze in der zweiten Liga. Sollte der FCM auch an den kommenden vier Spieltagen nicht endgültig unter den Strich rutschen, könnten noch einige weitere dazukommen.