• Facebook
  • Twitter

Empfehlung der Redaktion

Fürth in der Krise: Seit Oktober ohne Heimtor

18. März 2015

Im Mai des letzten Jahres stand die SpVgg Greuther Fürth in der Relegation zur Bundesliga und gegen den großen Dino aus Hamburg fehlte am Ende nur ein einziger Treffer, um wieder in das Oberhaus des deutschen Fußballs aufzusteigen. Doch knapp zehn Monate später ist die Situation bei den Franken völlig gekippt. Trainer Frank Kramer wurde entlassen, in der Tabelle kämpft man mittlerweile gegen den Abstieg, holte aus den letzten zehn Spielen in der 2. Bundesliga nur einen Sieg und ist mittlerweile seit Ende Oktober im heimischen Ronhof ohne eigenes Tor.

St. Pauli in der Krise – Der Abstieg droht

3. März 2015

Für die Kiezkicker vom FC St. Pauli ist diese Saison ein zum Vergessen. Auf dem letzten Platz der Liga stehen die Hamburger und haben nach dem 0:0-Remis gegen den direkten Konkurrenten Erzgebirge Aue schon vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Nach der Verpflichtung von Trainer Ewald Lienen sollte einiges besser werden am Millerntor, doch der Trainereffekt wirkte nur sehr kurz.

FC St. Pauli unter Druck vor den Wochen der Wahrheit

17. Februar 2015

Sichtlich frustriert wirkten Spieler und Verantwortliche des FC St. Pauli nach dem Schlusspfiff der Partie am Montagabend. Wieder den Befreiungsschlag verpasst und die Chance die direkten Abstiegsränge zu verlassen nicht genutzt. Trainer Ewald Lienen schimpfte vor den TV-Kameras vor allem auf die Schiedsrichterleistung...

1860: Unnötige Heimpleite stoppt die Aufbruchstimmung

10. Februar 2015

Mit dem Rückenwind einer guten Vorbereitung wollten die Münchner Löwen in eine möglichst erfolgreiche Restserie starten. Besonders die miserable Heimbilanz der Sechziger sollte direkt zum Auftakt gegen Aufsteiger 1.FC Heidenheim ausgebessert werden. Am Ende standen jedoch erneut null Punkte für die Elf von Markus von Ahlen...

KSC: Neuzugang Sallahi erweitert Möglichkeiten im Mittelfeld

20. Januar 2015

Ursprünglich wollten die Karlsruher in der Winterpause gar nicht auf dem Transfermarkt tätig werden. Dann bot sich den Verantwortlichen allerdings die Möglichkeit Ylli Sallahi von der Zweitvertretung Bayern Münchens, welcher eigentlich erst für den Sommer als Neuzugang geplant war, zu verpflichten und somit kam dieser Transfer noch zustande.

Hinrunden-Check: Die Überraschungen und Enttäuschungen

15. Dezember 2014

Während in der Bundesliga noch zwei Spiele anstehen, um die Hinrunde der Saison 2014/2015 vollständig abzuschließen, ist die 2. Liga bereits am zurückliegenden Wochenende in der Halbzeit der aktuellen Spielzeit angekommen. In 17 Spielen hatte die Teams bisher die Gelegenheit, möglichst viele Punkte zu sammeln. liga2-online.de wirft einen Blick auf die Überraschungen und Enttäuschungen der Hinrunde:

Hilfsfond für Absteiger in die Dritte Liga im Gespräch

3. Dezember 2014

Es ist ein Problem, das jedes Team, welches aus der zweiten in die dritte Liga abstiegt, kennt: Die TV-Einnahmen sinken drastisch, das erfolgreiche Wirtschaften wird wesentlich schwieriger. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Beispiele von Vereinen, die finanziell an diesen Umstand zerbrachen. Dies soll sich in Zukunft jedoch ändern. “Die 2.Liga ist mit dem Gedanken eines Hilfsfonds an den Ligavorstand herangetreten.

Marco Sailer: "Das zaubert mir ein Lächeln auf das Gesicht“

7. November 2014

Marco „Toni“ Sailer spielt seit der Saison 2013/14 für den SV Darmstadt 98 (42 Ligaspiele, zwei Tore, acht Vorlagen). Der Offensiv-Allrounder ist einer der Publikumslieblinge der „Lilien“ und zeichnet sich durch seinen unermüdlichen Einsatz für das Team aus.

Darmstadt-Fans zahlen Geld für DFB-Strafe

5. November 2014

Die Aufregung unter den Fans des SV Darmstadt 98 war nach dem Urteil des Deutschen Fußball-Bund (DFB) vom vergangenen Montag groß: 4.000 Euro muss der Aufsteiger für das Werfen von Toilettenpapierrollen seiner Fans beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen zahlen. Die Anhänger die Darmstädter wollten dies jedoch nicht auf sich sitzen lassen und erklärten sich bereit, die Geldstrafe selbst zu zahlen.
1 5 6 7