• Facebook
  • Twitter

Daniel Buballa wechselt vom VfR Aalen zum FC St. Pauli

Der FC St. Pauli gab am Mittwoch die zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison bekannt. Vom Ligakonkurrenten VfR Aalen kommt Linksverteidiger Daniel Buballa ans Millerntor, wo er einen Vertrag bis 2017 unterschrieb. "Daniel ist ein sehr schneller, dynamischer und aggressiver Spieler, der als linker Verteidiger in den letzten beiden Jahren Stammspieler in Aalen war und da durch seine Leistung einige Vereine auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir sind froh, dass er sich am Ende für uns entschieden hat", so Sportdirektor Rachid Azzouzi. Der Defensivmann spielt seit 2012 beim VfR Aalen und absolvierte seitdem 63 Zweitligaspiele (2 Tore). „Für mich war es eine rein sportliche Entscheidung. St. Pauli hat eine junge, talentierte Mannschaft, in der ich möglichst viel Einsatzzeit bekommen möchte und mit der ich erfolgreich sein will. Ich hatte gute Gespräche mit Rachid Azzouzi und Roland Vrabec, den ich noch aus unserer gemeinsamen Zeit in Mainz kenne und ich freue mich sehr auf meine Zeit beim FC St. Pauli", so der 23-Jährige.