• Facebook
  • Twitter

Doppelpack aus Magdeburg: Müller und Obermair nach Paderborn?

© IMAGO / Christian Schroedter

In der kommenden Saison trifft der SC Paderborn auf Drittliga-Meister Magdeburg. Möglicherweise haben die Ostwestfalen dann zwei Aufstiegshelden des Gegners an Bord. Laut "Bild"-Informationen sollen Tobias Müller und Raphael Obermair vor einem Wechsel an die Pader stehen. Beide Abwehrspieler kämen ablösefrei.

Müller strebt Veränderung an

Es war eine echte Überraschung für viele Magdeburger, als am vergangenen Spieltag ausgerechnet Kapitän Tobias Müller beim Aufsteiger verabschiedet wurde. Der Innenverteidiger verlängerte seinen Vertrag nicht, weil er sich "privat und sportlich neu orientieren" wolle. Als wahrscheinliches Ziel hat die "Bild"-Zeitung den SC Paderborn ausgemacht. Dort lebt die Freundin des Abwehrchefs, was zu den Aussagen von Müller passen würde. Das Indiz bleibt allerdings wage, offiziell ist an der Pader noch nichts.

In Paderborn erprobte Cheftrainer Lukas Kwasniok zum Teil die Dreierkette. Mit den Erfahrungen aus 29 Zweit- und 122 Drittliga-Spielen könnte Müller einen zentralen Part in der Abwehrreihe der Paderborner einnehmen. Zur kommenden Saison haben die Ostwestfalen bereits Robin Bormuth (Karlsruher SC) für die Position geholt. Allerdings stehen zur neuen Spielzeit erst drei Innenverteidiger mit Profi-Erfahrungen unter Vertrag. Müller wäre somit ein weiteres Puzzleteil.

Doppel-Transfer denkbar

Laut Bericht könnte der 27-Jährige zudem einen weiteren Teamkollegen aus Magdeburg mitbringen. Demnach soll auch Raphael Obermair auf Paderborns Liste stehen. Den rechten Außenbahnspieler beschrieb FCM-Coach Christian Titz als den "Besten in der Liga" auf seiner Position. Zwei Tore und sieben Vorlagen steuerte Obermair zum Aufstieg der Magdeburger bei. Auch der Deutsch-Philippine wurde bereits beim FCM verabschiedet – auch Obermair wäre damit ablösefrei zu haben.