• Facebook
  • Twitter

Düsseldorf: Verteidiger Gavory kommt aus Lüttich

IMAGO / Panoramic International

Fortuna Düsseldorf hat sich im Defensivbereich verstärkt und Nicolas Gavory verpflichtet. Der Franzose kommt von Standard Lüttich und unterschrieb bis 2025.

"Mehrere Jahre intensiv beobachtet"

"Wir sind froh, dass sich Nicolas für die Fortuna entschieden und mit einem Dreieinhalb-Jahres-Vertrag langfristig zu unserem Club bekannt hat", erklärte Sportchef Klaus Allofs auf der Vereinswebsite. Man habe Gavory "bereits mehrere Jahre intensiv beobachtet, nun hat sich die Gelegenheit zur Zusammenarbeit ergeben."

Der 26-Jährige, der sowohl als Links- als auch als Innenverteidiger auflaufen kann, sei "sehr glücklich, bei diesem großen deutschen Club unterschrieben zu haben. Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv. Der Verein macht einen guten Eindruck auf mich und die Stadt kenne ich bereits."

Erfahrung in der Europa League

Die Düsseldorfer stehen derzeit auf Rang 13. Zu wenig für den Neuzugang: "Die Fortuna ist mit ihrem aktuellen Tabellenplatz nicht zufrieden – und ich will mithelfen, ihn zu verbessern." Auch Trainer Christian Preußer freut sich über den Transfer und die Flexibilität des Franzosen: "Er verfügt zudem über eine gute Flanke und ist stark bei der Ausführung von Standardsituationen."

Gavory spielte die letzten zweieinhalb Jahre für Standard Lüttich und lief für die Belgier auch zwölfmal in der Europa League auf. Ausgebildet wurde er bei AJ Auxerre, ehe er über die Stationen AS Béziers und Clermont Foot 2018 erstmals den Sprung ins Ausland wagte. Beim FC Utrecht spielte er eine Saison, ehe er sich Lüttich anschloss.