• Facebook
  • Twitter

Ex-Hansa Coach Jens Härtel ein Kandidat bei Erzgebirge Aue?

© IMAGO / Jan Huebner

Nach nicht ganz vier Jahren war die Zeit für Jens Härtel am 6. November beim F.C. Hansa Rostock vorbei. Nach 159 Pflichtspielen trennte sich die Kogge vom 53-jährigen Aufstiegstrainer. Nun soll der Fußballlehrer ein Thema beim Drittligisten FC Erzgebirge Aue sein.

Aue weiter in der Krise

In der vergangenen Saison spielten Härtel und Hansa noch gegen die Veilchen, holten aus beiden Duellen einen Punkt. Steht der gebürtige Sachse bald bei den Auern an der Seitenlinie? Laut "MDR" soll Härtel zumindest ein Kandidat beim Absteiger sein, der auch in der 3. Liga mächtig Probleme hat.

Nach einem 1:0-Erfolg gegen die zweite Mannschaft Borussia Dortmunds am vergangenen Freitag überwintern die Erzgebirgler auf dem 18. Platz, liegen mit 14 Punkten zwei Zähler hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Nach einem katastrophalen Saisonstart mit nur drei Punkten aus den ersten neun Ligapartien musste Timo Rost gehen. Seitdem leitet Carsten Müller das Team interimsweise. So schnell wie möglich soll ein neuer starker Mann das Kommando übernehmen.

Zwei Mal Aufstieg in die 2. Bundesliga

Härtels Vertrag an der Ostsee läuft noch bis 2023, müsste diesen bei der Kogge erst auflösen, sollte er nach Aue wechseln wollen. Auf dem Papier wäre der Mann aus Rochlitz perfekt für den Krisen-Klub. Insgesamt blickt Härtel bislang auf 208 Dritt- und 62 Zweitliga-Spiele zurück – und würde somit jede Menge Erfahrung mitbringen. Durch seine Zeit in Rostock und auch beim 1. FC Magdeburg (Juli 2014 bis November 2018), mit denen er jeweils in die 2. Liga aufgestiegen war, hat er auch genügend Fingerspitzengefühl und Ruhe, um in schwierigen Zeiten – wie sie in Aue seit Monaten herrschen – umzugehen und sich davon nicht beeinflussen zu lassen.

Fraglich jedoch, ob Härtel nur wenige Tage nach seiner Freistellung in Rostock schon wieder aufs Pferd steigen mag. Vor seiner Zeit beim 1. FC Magdeburg, den er 2015 in die 3. Liga geführt hatte, war Härtel als U19-Coach bei RB Leipzig (2013-2014) aktiv und trainierte den Berliner AK (2011-2013).