• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli: 10.000 Euro Geldstrafe wegen Pyrotechnik

Wie der FC St. Pauli vermeldete, hat das DFB-Sportgericht den FC St.Pauli zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt. Grund der Strafe ist ein Vorfall aus dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund, bei dem die Anhänger der Hamburger in der Fankurve Pyrotechnik abbrannten. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, wodurch dieses rechtkräftig ist. Es ist bereits der zweite Vorfall dieser Art innerhalb der laufenden Spielzeit. In der Strafentabelle rücken die Kiezkicker vom siebten auf den vierten Platz vor.