• Facebook
  • Twitter

FCN: Christian Mathenia mit Comeback im Testspiel

© imago images / Zink

Die Personalnot auf der Torwartposition könnte sich beim 1. FC Nürnberg schon bald ein wenig entspannen. Bei der 0:2-Testspielniederlage der Franken am heutigen Freitag gegen den kroatischen Verein Osijek, gab  Schlussmann Christian Mathenia in der 2. Halbzeit sein Comeback nach knapp vier Monaten Pause.

Drei Torhüter zur Verfügung

In Teilen der Vorrunde der 2. Bundesliga stand den Franken kein einziger "echter" Profikeeper mehr zur Verfügung. Zeitweise musste U19-Keeper Benedikt Willert aushelfen und konnte mit seiner fehlenden Erfahrung keinen Halt für die ohnehin schwächelnde Defensive geben. Der ehemalige – wenngleich auch nicht immer sichere – Stammtorhüter Christian Mathenia hatte sich vor mehr als einem Vierteljahr die Kniescheibe gebrochen und ihm drohte das Saisonaus. Nun greift der ehemalige Hamburger wieder langsam ins Geschehen ein, worüber er sich gegenüber der "Bild"-Zeitung sehr freut: „Darauf habe ich jetzt vier Monate hin gearbeitet." Mit Felix Dornebusch und Andreas Kruse stehen FCN-Trainer Jens Keller in absehbarer Zeit wieder drei Profi-Keeper zur Verfügung, im Bezug auf die Nummer 1-Position in die Karten schauen lassen wollte sich der Übungsleiter aber noch nicht: "Bis zum 30. Januar kann noch so viel passieren. Es wird sich innerhalb der nächsten zehn Tagen entscheiden, was wir machen."