• Facebook
  • Twitter

Fix: Aue verstärkt sich mit Wolfsburg-Verteidiger Jannis Lang

Jannis Lang Wolfsburg

Nach Flügelspieler Jann George und Stürmer Prince Owusu verstärkt Erzgebirge Aue auch seine Abwehr: Jannis Lang kommt vom VfL Wolfsburg zu den Veilchen und unterschrieb einen langfristigen Vertrag bis 2025. 

Kein Einsatz bei den Profis

Für den 19-jährigen Innenverteidiger ist der Wechsel nach Aue ein Neuanfang im Profi-Geschäft. Bei den Wölfen bekam der Teenager nicht eine einzige Bewährungschance, nachdem der ehemalige Junioren-Nationalspieler zuvor bei den Niedersachsen die meisten Jugendmannschaften durchlaufen hatte. Der gebürtige Potsdamer war 2017 aus dem Nachwuchs von Ex-Bundesligist Energie Cottbus nach Wolfsburg gewechselt. Neben zwei Einsätzen bei der zweiten Mannschaft in der Regionalliga war er auch sechsmal in der UEFA Youth League zum Einsatz gekommen.

Aues Schwächen in der Defensive waren erst zuletzt durch die 0:5-Pleite im Test gegen Ligarivalen Dynamo Dresden wieder offen zutage getreten. Auch im Liga-Alltag erwies sich Aues Hintermannschaft bei bisher 30 Gegentreffern als vergleichsweise anfällig – nur Schlusslicht FC Ingolstadt (37 Gegentreffer), Abstiegsrivale SV Sandhausen (36) und Aufsteiger Hansa Rostock (31) haben noch mehr Gegentore kassiert.

Neuzugang Nummer drei

Der bisherige Fokus des FCE bei den Bemühungen um Verstärkungen hatte zuletzt mehrere Wochen auf der Suche nach Stürmern gelegen. Kurz nach dem Jahreswechsel war Angreifer Jann George vom Ligakonkurrenten Jahn Regensburg zur Mannschaft von Teamchef Marc Hensel gewechselt, und kurz vor den Meldungen über Langs Verpflichtung nahm Aue auch Prince Owosu von Ligakontrahenten SC Paderborn unter Vertrag.