• Facebook
  • Twitter

Fix: HSV verpflichtet Tim Leibold aus Nürnberg

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Fächern, nun ist der Transfer beschlossene Sache: Tim Leibold wechselt vom 1. FC Nürnberg an die Elbe. Der Verteidiger unterschreibt einen Vierjahresvertrag beim HSV.

"Wird uns definitiv helfen"

SGV Freiberg, die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart, Nürnberg – und nun: HSV. So lauten die Stationen von Linksverteidiger Tim Leibold, der sich den Rothosen zur kommenden Saison anschließt. Der Defensivmann absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 32 Partien in der Bundesliga und überzeugte die Verantwortlichen des HSV vollkommen: "Tim ist ein sehr ambitionierter Spielertyp, der sehr gefragt war in den letzten Monaten, die 1. und 2. Bundesliga kennt und ein gutes Fußball-Alter hat", lobte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt: "Er hat noch Luft nach oben, sich weiter zu entwickeln und wird uns definitiv bei unseren ambitionierten Zielen helfen."

Leibold freut sich auf die Herausforderung

Darauf wird auch Leibold hoffen, der über 100 Partien für den 1. FC Nürnberg machte und dabei acht Tore und acht Vorlagen erzielte. Zahlen, an die er in Hamburg anschließen möchte: "Ich bin voller Tatendrang, diesen neuen Schritt zu wagen und eine neue Herausforderung zu suchen", so der 25-Jährige: "Ich habe in Nürnberg viel erlebt und hatte wirklich vier wundervolle Jahre. Nichtsdestotrotz bin ich jetzt sehr froh, beim HSV und insbesondere in diesem tollen Stadion zu spielen."